erdmädchen
beachgirls//beachboys//beachball

schulfrei, sonnenschein, was kann da schöneres sein? (vieles, wie z.b.schnee, aber das ist eine andere geschichte...) also, was macht man an so einem wunderbaren tag wie heute? man nimmt sich ein paar freunde und geht natürlich an den strand. nachdem wir eine stunde auf den bus gewartet hatten, (es war halt feiertag, da fahren die busse auch nur wie sie wollen...) konnten wir endlich die frische meerbriese einatmen. wir stapften durch den frischen sand, (alter, das war wie durch neuschnee gehen...) noch kaum fußspuren zu sehen, die saison hat ja auch noch nicht richtig angefangen. wir hatten den sonst im sommer so voll gestopften strand fast für uns alleine. und das meer sowiso, keiner drinnen außer wir verrückten.... natürlich hatte keiner an einen volleyball oder beachballspiel gedacht, aber wir gaben gitarrenkonzerte für kleine kinderfans, die am strand spielten, malten große bart simpson köpfe in den sand, aßen kuchen, redeten und lachten. bis wir merkten, dass wir hunger hatten. wir liefen also den langen, leeren strand entlang zur hafenpromenade. dort reiht sich restaurant an restaurant, voll mit schnatternden leuten. trotzdem brauchten wir eine stunde um ein restaurant auszusuchen. wir sind halt keine touristen, die vorhaben, ihr ganzes geld in einem dieser restaurants zu lassen, sondern nur ein paar schüler, die hunger haben. zum schluss haben wir am aller letzten ende noch eine kleine bar gefunden. nach dieser kleinen stärkung ging es wieder zurück an den strand und bald haben sich dann auch schon alle auf den heimweg gemacht. ich und meine freundin hatten da schon wieder hunger und haben deswegen nochmal bei kfc reingeschaut, um nach nem burger zu gucken. danach gings auch für uns nach hause....
1.3.07 23:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

kostenloses Weblog bei myblog.de